Woche 2: Childhood in the digital age

Der Generationenwandel.

Advertisements

Link:

https://www.futurelearn.com/courses/childhood-in-the-digital-age

Inhalt:

Das Thema der 2. Woche meines MOOCS ist „Social identities in cyberspace.“

Folgende Themen werden dabei genauer behandelt:

  1. Social Media – Nutzung durch Kinder: Ursache für Optimismus oder Pessimismus?
  2. Online-Spiele: Vorteile / Nachteile der virtuellen Welt
  3. Identitätskonstruktion: Online – vs. Offline-Identität

Aufgaben:

Wieder bestehen die Inhalte aus Artikeln und Videos, wobei der Kurs in meinen Augen aus viel zu viel Text besteht. Ich fände es für einen Online-Kurs passender, wenn mehr Video- und Audio – Material zur Verfügung stehen würde, zumal sich niemand die ganzen Artikel zum Lesen ausdrucken wird und das Lesen von viel Text am Bildschirm beschwerlich ist.

Die Hautaufgabe besteht fast ausschließlich wieder darin, Kommentare zu verschiedenen Fragen zu posten. So wird nach dem Lesen von Artikeln / dem Ansehen von Videos zum Beispiel nach der eigenen Meinung bezüglich der Nutzung von Sozialen Netzwerken / des Spielens von Online-Spielen durch Kinder gefragt.

Am Ende werden die TeilnehmerInnen gefragt, ob sich ihre Ansichten durch den Kurs mittlerweile verändert haben.

Interaktion:

Besonders auffällig ist, dass in dem Kurs eine lebendige Interaktion vorliegt. Ich habe seit letzter Woche auf fast alle meiner Kommentare Antworten, Fragen, Likes und Follower erhalten – Wenn dies geschieht, erhält man übrigens eine E-Mail und erfährt es in seinen Benachrichtigungen.

Dies ist für mich ein Ansporn weitere Kommentare zu posten – es ist der Hauptgrund, warum mir der Kurs Spaß macht und warum ich denke, dass es ein gelungener MOOC ist.

Kommunikation außerhalb des Kurses / Live-Webinare:

Ich konnte bis jetzt keine Kurskommunikation außerhalb des MOOCS feststellen. Da die TeilnehmerInnen jedoch äußerst aktiv sind, kann ich mir schon vorstellen, dass einige darüber auf Facebook / Twitter etc. diskutieren. Hinweise dafür konnte ich aber keine finden.

Es ist zwar möglich den einzelnen KursteilnehmerInnen zu folgen, direkt auf ihre Posts zu reagieren und diese zu liken, jedoch können keine Privatnachrichten versendet werden. Aus diesem Grund ist es fraglich, ob sich KursteilnehmerInnen bereits privat vernetzt haben und vor allem, wie sie ihre Daten ausgetauscht haben.

Leider gibt es keine Live-Webinare in diesem MOOC. Schon zu Beginn des Kurses habe ich eine E-Mail erhalten, in der mir gesagt wurde, dass ich die Inhalte zu jeder Zeit nachholen kann und es daher nicht nötig ist, zu einem bestimmten Zeitpunkt Online zu sein.

Ich denke allerdings, dass es die KursteilnehmerInnen, aufgrund der lebendigen Diskussion, begrüßen würden, wenn es Live-Webinare geben würde und es den gesamten Kurs spannender und noch interaktiver machen würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s