Mooc- „Childhood in the digital age“

Auch ich habe, genau wie Elisa, den Mooc- „Childhood in the digital age“ auf der Plattform „futurelearn“ gestern begonnen. Der Kurs dauert insgesamt vier Wochen und der Arbeitsaufwand beträgt ca. 3 Stunden pro Woche.

https://www.futurelearn.com/courses/childhood-in-the-digital-age

Erste Eindrücke: 

2017-03-21_13h51_29https://www.futurelearn.com/courses/childhood-in-the-digital-age/8/todo/11220  (Screenshot)

Der Kurs ist sehr übersichtlich aufgebaut und die Seite gut gegliedert. Durch eine vorgegebene To-Do-Liste erhält man einen genauen Überblick über die verschiedenen Aufgaben die pro Woche zu erledigen sind.  Die Aufgaben sind in drei Themenbereiche gegliedert (Getting started, The digital divide, Hopes and nightmares), die man nacheinander behandeln soll. Die Aufgaben bestehen darin, verschiedene Artikel zu lesen und Videos zu den Themenbereichen anzusehen, die alle sehr gut verständlich sind. Danach soll man an einer Diskussion teilnehmen oder einen Kommentar zu dem jeweiligen Thema verfassen. Andere Übungsaufgaben gibt es in Woche 1 nicht. Es wird vielmehr darauf abgezielt, dass die TeilnehmerInnen sich Gedanken zu den verschiedenen Themenbereichen machen, sich ihre eigene Meinung bilden und sich mit den anderen TeilnehmerInnen austauschen. Zudem wird am Ende der Aufgabenliste eine Vorschau auf die Themen der kommenden Woche gegeben.

Unter dem Button „Progress“ wird der eigene Fortschritt als Prozentzahl ausgegeben, auch dies ist sehr übersichtlich gestaltet. Der Button „Activity“ zeigt die eigenen Beiträge, aber auch Kommentare der anderen Teilnehmer an, die auch kommentiert werden können. Die verschiedenen Themenbereiche sind bisher sehr interessant und ich bin gespannt auf die kommenden Wochen.

Besonders positiv:

  • gute Strukturierung und Übersicht des Kurses
  • „To-Do-Liste“ für jede Woche und „Progess“ Button um den eigenen Fortschritt zu sehen und die zu erledigenden Aufgaben immer im Blick zu haben
  • hohe Aktivität der TeilnehmerInnen (viele Kommentare und hohe Antwortrate)⇒ Interaktion zwischen den Teilnehmern findet statt
  • spannende und vielfältige Themenbereiche
  • die einzelnen Aufgaben sind gut zu verstehen und leicht zu bearbeiten, es sind tatsächlich keine Vorkenntnisse notwendig

Verbesserungswürdig: 

  • auch ich würde mir mehr Videos oder Audios in den kommenden Wochen wünschen, da dies den Kurs etwas „abwechslungsreicher“ machen würde
  • kleine Übungsaufgaben könnten zudem hilfreich sein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s