MOOC – The story of fake news

Der Kurs „the story of fake news“ läuft bereits eine Woche und es wird viel diskutiert, gepostet, argumentiert und besprochen. Zu Beginn dachte ich, dass ich eine von sehr wenigen sein werde die den Kurs besucht, eine Interaktion zwischen den Teilnehmern habe ich nicht erwartet. So überraschter war ich, als sich nach nicht einmal einer Stunde nach Kursbeginn, Personen gemeldet und vorgestellt haben – Canada, USA, Frankreich, Italien, England, Brasilien, Deutschland, etc. Menschen aus der ganzen Welt nehmen an dem selben Kurs teil wie ich aus dem kleinen, aber feinen Österreich 🙂

Der Inhalt des Kurses wird mittels Videos und Text vermittelt. Die Videos sind kurz und in einer verständlichen Sprache gehalten. Gut finde ich, dass nicht nur Uniprofessoren die Inhalte vermitteln, sonder auch Medienexperten, Journalisten, Historiker, Rechtsanwälte und Studenten. Dadurch werden verschiedene Sichtweisen dargestellt und man kann sich mit dem Thema aus mehreren Aspekten auseinandersetzen.

Nun möchte ich euch kurz zeigen wie der Kurs aufgebaut ist:

Bildschirmfoto 2017-03-20 um 09.55.20

Ganz oben links sieht man die Felder Home, Course, Discussion, Wiki, Progress. Hier gelangt man zur allgemeinen edX Seite, unter Course kommt man zum angemeldeten Kurs, unter Discussion findet man alle Diskussionen die bereits stattgefunden haben, bei der Kategorie Wiki findet man hilfreiche Links zum Thema und Progress zeigt den eigenen Fortschritt (nützlich für die zertifizierte Version)

Auf der linken Seite findet man die Hauptkategorien des Kurses: Introduction – hier stellen sich die Vortragenden per Video vor. Week One – theoretischer Kursinhalt: What exactly is fake news? How big is the problem? The history of news. What´s at stake? A journlaist roundtable. How do media affect audiences? Technology that makes fake news possible. Week One Self-Assessment for verified certificates. Für 29 Dollar bekommt man das Zertifikat, dass man den Kurs erfolgreich abgeschlossen hat und man kann sich den Kurs an der Uni als Wahlfach anrechnen lassen. Wie bereits geschrieben, wird der Inhalt mittels Videos vermittelt, weniger per Textinhalte. In der mittleren Spalte sieht man auch das Videosymbol, hier kann man sich die Videos erneut ansehen. Das Buchsymbol oben rechts steht für Diskussion zu dem jeweiligen Thema.

Nun zeige ich euch wie die erste Interaktion aussieht:

Die Teilnehmer mussten drei Stichworte zu fake news posten. Meine Worte waren – misleading, capitalism, manipulation. Eine Stunde nach Kursbeginn waren 70 Worte gepostet, heute eine Woche nach Kursbeginn sind es über 1200. Die Interaktion bei diesem Kurs ist sehr deutlich spürbar, was den Kurs lebendiger und spannender macht. Ich bin sehr positiv überrascht und freue mich auf weitere Diskussionen und auf die zweite Woche. Schade, finde ich, dass der Kurs nur zwei Wochen dauert. Der Inhalt der zur Verfügung gestellt wird, würde locker für mehrere Wochen ausreichen und die Kursteilnehmer könnten sich mehr Zeit für die Diskussion der einzelnen Themenbereiche haben. So wie es jetzt ist, haben die Teilnehmer eine Woche Zeit um über 5 relevante und interessante Themen zu diskutieren. Ich bin gespannt ob auch nach den zwei Wochen eine Diskussion stattfinden wird, ob es überhaupt möglich sein wird und ob man den Inhalt noch länger zur Verfügung gestellt bekommt.

Hier die word cloud – nenne drei Stichworte zu fake news

Bildschirmfoto 2017-03-20 um 10.04.55

Ich finde es sehr spannend welche Worte den anderen zum Thema fake news eingefallen ist. Witztig habe ich gefunden als ich „trumped“ gelesen habe 🙂

Bildschirmfoto 2017-03-20 um 10.05.08

Nun kann man zu dem Thema eine Diskussion beginnen, an einer teilnehmen usw.

Bildschirmfoto 2017-03-20 um 10.05.31

Auch werden Diskussionen vom „staff“ begonnen und zur Teilnahme angeregt.

Bildschirmfoto 2017-03-20 um 10.05.43

Wie ich bereits geschrieben habe, dachte ich, dass bestimmt nur wenige den Kurs besuchen, so habe ich mich ganz vorsichtig an einer Diskussion versucht. Im nachhinein habe ich gesehen, dass es nicht ganz schlau war von mir zu schreiben „Anybody here? Hello everybody! Is anybody here who wants to discuss about the term fake news?“ Umso überraschter war ich, dass ich Antworten bekommen habe 🙂 18 Personen haben sich gemeldet und mit mir über den Begriff geschrieben. Wie man anhand der Diskussionen sehen kann, könnte der Kurs auch länger gehen, Stoff zum bereden ist genug vorhanden.

Das war ein kurzer Einblick in den Kurs „the story of fake news“. Morgen beginnt die zweite Woche – bin schon auf den Inhalt und die Diskussionen gespannt.

Liebe Grüße,

Sanita

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s