MOOC 1 | Codecademy | Kursstart

Diese Woche habe ich mit einem MOOC gestartet. Dabei handelt es sich um den Python-Kurs der Plattform Codecademy. Eine genauere Beschreibung des Kurses findet sich am Ende des Blogbeitrags, erste Erfahrungen mit dem Kursformat hinsichtlich der Aspekte Offenheit, mobiles und offline Lernen, Vernetzung, Internationalität und soziales Lernen werden in diesem Beitrag geschildert.

Offenheit:
Zur Teilnahme an Kursen der Plattform Codecademy ist die Installation einer Software nicht notwendig –  es kann zeitlich uneingeschränkt direkt mit dem Coden im Browser begonnen werden. Ohne Registrierung ist es jedoch nicht möglich, eine Einheit zu starten. Das Forum, in welchem sich Teilnehmende austauschen können, ist ohne Anmeldung zugänglich. Erst nach dem Einloggen können jedoch Kommentare und Themen selbst verfasst werden. Nach erfolgter Registrierung stehen eingeloggten Mitgliedern alle kostenlosen Teilbereiche der Kurse als auch das Forum zur Verfügung. Nicht zugänglich bleiben die kostenpflichtigen Pro-Inhalte. Bei diesen handelt es sich um einen Live-Support sowie zusätzliche Projekte und Quizzes.

screenshot_python1
Offenheit: Kein Zugang zum Kurs ohne Registrierung (Screenshot der Autorin)

Die Lernform ähnelt eher einem ‚One-to-many‘ Modell, in welchem einige, wenige Kurse des Plattformbetreibers angeboten werden. Das Erstellen und Anbieten eigener Lerninhalte und Lessons, wie es beispielsweise auf Plattformen wie udemy möglich ist, wird nicht unterstützt.

Auch inhaltlich bleibt bei Codecademy wenig Spielraum. Kurse, Inhalte, Abläufe und Projekte sind klar vorgegeben. In mehrwöchigen, zeitlich eingeschränkten Kursen -wie sie beispielsweise auf der Plattform Future Learn zu finden sind- werden Themenfelder oft gemeinsam erarbeitet. Im Austausch mit Teilnehmenden versuchen Kursleitende dort, die Interessen und Hintergründe der Gruppe zu erfragen, und den Kurs nach Möglichkeiten an diese anzupassen. Ein ähnliches Vorgehen wird bei Codecademy nicht praktiziert.

Mobiles & Offline lernen:
Weder Offline-Lernen noch mobiles Lernen, beispielsweise durch Bereitstellung einer App für Smartphones und Tablets, werden unterstützt. Dies liegt hauptsächlich an den zu lernenden Inhalten selbst: Bei Development handelt es sich nach wie vor um eine Tätigkeit, die zumeist über Laptops oder Standrechner ausgeführt wird. Die interaktiv gestalteten Kurse erfordern die wiederkehrende Eingabe von statements, bei welchen diverse Sonderzeichen – wie (;,><=/%*[]) – zu verwenden sind, was sich auf mobilen Onscreen-Tastaturen häufig als mühsam und unpraktisch erweist. Die Priorisierung und Optimierung der Desktop-Version scheint daher durchaus nachvollziehbar.

Vernetzung:
Teilnehmende, welche die PRO Version um 19.99$ / Monat erworben haben, können sich zusätzlich via Live-Chat-Support mit Tutoren vernetzen, um rasch Hilfe zu aufkommenden Fragen zu erhalten. Eine dauerhafte Vernetzung  – beispielsweise durch eine Follow-Funktion, das Hinzufügen von Freunden oder Ähnliches, steht jedoch vermutlich nicht im Vordergrund.

Internationalität:
Die Plattform kann in den Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch und Portugiesisch genutzt werden. Auch das Forum enthält Teilbereiche in portugiesischer, spanischer und französischer Sprache, die Hauptkommunikationssprache ist jedoch Englisch. Da es zu Kursbeginn keine Vorstellungsrunden oder Ähnliches gibt, in welchen sich Teilnehmende miteinander bekannt machen, erhält man als Teilnehmende/r relativ wenig Informationen zur Verteilung der Nationalitäten anderer PlattformnutzerInnen. Dem Codecademy- Blog ist zu entnehmen, dass Kooperationen mit brasilianischen, argentinischen und französischen Partnern bestehen. Ebenso wurde ein internationales Büro in London eingerichtet.

Soziales Lernen:
Die Bildung von Gruppen oder das gemeinschaftliche Erarbeiten von Lösungen ist nicht verpflichtend zur Absolvierung des Kurses vorgesehen. Vielmehr wird von dieser Option erst im Fall eines Verständnisproblems Gebrauch gemacht, um im Forum Hilfe von anderen Kursteilnehmenden oder Codecademy-Moderatoren zu erhalten. Das Forum dient weniger dazu, sich über ‚Off-topics‘ auszutauschen, sondern der Lösung konkreter Verständnisfragen zu einzelnen Lerneinheiten.

Sowohl in den Kursen als auch im Forum wird auf Gamification-Elemente zur Motivation der UserInnen gesetzt: Durch das Sammeln von „Badges“ werden Anreize geschaffen, um mit Kursteilnehmenden im Forum zu kommunizieren und um Kurse weiter zu besuchen. Im Forum können Posts anderer NutzerInnen geliked und deren Profile eingesehen werden. Eine Möglichkeit zum Schreiben privater Nachrichten, zur Versendung von Freundschaftsanfragen oder zum Folgen interessanter Personen konnte ich bisher nicht ausfindig machen.

screenshot_python5a
Badges: Motivation zu interaktivem Verhalten im Forum durch die Vergabe von Badges (Screenshot der Autorin) 

Plattform: Codecademy
Kursname: Python
Direktlink zum Kurs: https://www.codecademy.com/learn/python
Start / Ende: keine zeitliche Einschränkung – Einstieg immer möglich
Dauer: nicht angegeben, bei den meisten Kursen zwischen 4h – 10h
Kosten: kostenlos, PRO Version um 19.99$ / Monat
Sprache: Englisch
Kommunikation der Teilnehmenden:
über Forum, in dem Fragen gestellt werden können. Pro-Version: Support via Live Chat
Material:
– Interaktive Übungen inkl. Hilfestellungen und Hinweisen bei Fehlern
– Externe Ressourcen – Links zu vertiefenden Beiträgen zu den jeweiligen Lerninhalten
– Live Chat Support (Pro Version)
– 9 Quizzes (Pro Version)
– 8 Projekte (Pro Version)
– 1 Finales Projekt (Pro Version)

Beschreibung:
Codecademy ist eine Internetplattform, die sich auf das Angebot von MOOC-Inhalten im Bereich der Programmierung spezialisiert hat. Der Anbieter setzt nicht auf Video-On-Demand. (Dies ist bei Konkurrenzangeboten, wie beispielsweise bei Programmier-Kursen der Plattform udemy häufig der Fall). Stattdessen werden Nutzende textlich, in interaktiven Lessons, Schritt für Schritt angeleitet, selbst Code zu schreiben. Python ist ein von Codecademy angebotener MOOC, in dem die Grundkenntnisse der Programmiersprache gelehrt werden. Es werden kleine zu erfüllende Aufgaben gestellt, welche anschließend von den Teilnehmenden ausgeführt werden. Ein Lernfortschritt erfolgt erst, sobald die Aufgaben richtig und den Vorgaben entsprechend ausgeführt wurden. Der Gesamtfortschritt kann jederzeit eingesehen werden. Wer einen PRO-Account um 19,99$ im Monat erwirbt erhält Zugang zu Extra-Quizzes, Projekten in denen das erworbene Wissen aus den Mini-Aufgaben in einem größeren, zusammenhängenden Kontext geübt werden kann und zusätzlichen Support über den Live Chat.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s